Pressespiegel
We are sorry for the missing translation of this text. For Information please contact us at This e-mail address is being protected from spam bots, you need JavaScript enabled to view it  


:: Radio


21. August 2007 – Kommentar von Christian Lehner für Radio FM4
Lesen auf: hier

Juli/August 2007 – Freies Radio Salzkammergut
Sendungen mit der Suche „Bock Ma’s“ herunter zuladen auf hier

:: TV


3. September 2007 – Bezirks TV (BTV)
Hier zum Ansehen: hier

25. August 2007 - Österreichischer Rundfunk (ORF)
Szene

:: Printmedien


29. August 2007 - Tips
Bock Ma’s verbindet und vereinigt
„Überwältigend: Dreitägiges Benefizfestival lockte heuer über 3000 Menschen verschiedenen Alters nach Timelkam“ Weiterlesen auf Seite 2: hier

29. August 2007 – Tips
Kommentar von Ervina Hanic:
„Kultur und soziale Kompetenz in einem“ Weiterlesen auf Seite 9: hier

29. August 2007 – Rundschau Vöcklabruck
Bock auf ein bisschen Woodstock Atmosphäre
TIMELKAM. Alle Achtung: Was der Kulturverein Sozialforum Freiwerk beim diesjährigen Bock Ma’s wieder auf die Beine gestellt hat, verdient Respekt. (gesamte Artikel auf Anfrage)

24. August 2007 – OÖN
Feines Musikfestival für einen edlen Zweck
TIMELKAM. Auf der Burgruine Altwartenburg geht heute und morgen das Festival Bock Ma’s über die Bühne. 20 Bands, darunter Binder&Krieglstein und Gustav, und ebenso viele DJs liefern hochkarätige Musik ab. (gesamte Artikel auf Anfrage)

22. August 2007 – Tips
Bock Ma’s Benefizfestival
TIMELKAM. Shuttlebus, Kinderbetreuung, tolle Bands – heuer scheint sich das Bock Ma’s Veranstaltungskomitee selbst zu übertreffen. Doch am besten man überzeugt sich selbst davon. Weiterlesen auf Seite 36: hier

22. August 2007 – Tips
„Und ewig lockt das Bock Ma’s Festival“ - (Headline am Titelblatt)

15. August 2007 – Tips
Sounds like Bock Ma’s
TIMELKAM. Soziales Engagement darf auch Spaß machen – beim Bock Ma’s trifft sich alljährlich kulturinteressiertes Publikum auf der Burgruine Altwartenburg/Timelkam und weiß sehr wohl um den Hintergrund dieser Veranstaltung. Weiterlesen auf Seite 29: hier

15. August 2007 – Tips
Kulturverein Sozialforum Freiwerk
TIMELKAM. „Kultur schaffen, dabei Spaß haben und gleichzeitig die Selbstverwirklichung und das soziale Handeln in den Mittelpunkt stellen“ – so könnte ein Leitspruch des Kulturvereins Sozialforum Freiwerk lauten. Bald wird wieder das Hauptprojekt des Vereins – Bock Ma’s – zelebriert. Weiterlesen auf Seite 21: hier

1. August 2007 – Rundschau Vöcklabruck
Auf geht’s, Bock Ma’s wieder
Zum Dritten Mal ist die Burgruine Altwartenburg Schauplatz des Festivals. Weiterlesen auf hier

1. August 2007 – Tips
Bock Ma’s wieder an
Weiterlesen auf Seite 41: hier

31. Juli 2007 – OÖN
Aus 200 Bands 20 ausgewählt: Festival „Bock Ma’s“ ist schon Kult
TIMELKAM. Gute Musik, Spaß und Informationen zur Flüchtlingsarbeit verspricht das Musikfestival vom 23. bis 25. August auf der Ruine Altwartenburg. Der Kartenvorverkauf läuft sensationell gut. Weiterlesen auf hier

20.Juni 2007 - Tips
Vorverkauf gestartet
Timelkam/ Das Bock Ma's Benefizfestival wird vom 23. bis 25. August auf der Altwartenburg bereits zum dritten Mal über die Bühne gehen und die Besucher für drei Tage den Alltag vergessen lassen. Auch im heurigen Jahr werden über 20 Bands auf der Open Air Bühne im Burginnenhof ihre musikalischen Künste zum Besten geben und neben Workshops aller Art wird es ein kulinarisches Angebot mit Bio- und Fairtradeprodukten geben. Der gesamte Reinerlös wird dem Flüchtlingsprojekt von Frau Bock gespendet. Der Vorverkauf über die Homepage www.bockmas.at hat begonnen, wobei die Dreitagestickets um 33 Euro erhältlich sind. Ein rechtzeitiges Sichern eines Tickets lohnt sich, da es zu den ersten 250 Tickets ein Bock Ma's T-Shirt gratis dazu gibt.

20. Juni 2007 - Rundschau Vöcklabruck
Festival / Vorverkauf hat begonnen: Bock Ma's 2007
Timelkam/ Das Bock Ma's Benefizfestival geht heuer von 23. bis 25. August auf der Ruine Altwartenburg über die Bühne. Über 20 Bands treten auf, darunter "Bacuhklang" und "Phoenics". Der gesamte Reinerlös wird dem Flüchtlingsprojekt von Ute Bock gespendet. Drei-Tages-Tickets sind um 33 Euro erhältlich, der Vorverkauf über die Homepage www.bockmas.at hat soeben begonnen. Zu den ersten 250 verkauften Tickets gibt es gratis ein Bock Ma's T-Shirt dazu.

6. April 2007 - OÖN
Bock Ma's im Radio
Timelkam. Der Kulturverein Sozialforum Freiwerk, der zwei erfolgreiche Bock Ma's Festival auf der Burgruine Altwartenburg organisiert hat, stellt seine Integrationsarbeit morgen um 18.20 Uhr im Freien Radio Salzkammergut vor. Eindrücke der beiden Festivals können sich Interessierte auch am Ostersonntag ins Gedächtnis rufen. Im Lokal "Shellac" werden ab 20 Uhr bei freiem Eintritt und guter Musik Bandmitschnitte und Schnappschüsse von den Festivals gezeigt. Infos: www.bockmas.at

10. Jänner 2007 - Tips
Kaum zu packen: Bock Ma's spendet 15.200 Euro an Ute Bock Timelkam/Wien. Das letztes Augustwochenende bescherte dem Bezirk Vöcklabruck nicht nur eine nachhaltige Belebung der Kulturlandschaft, sondern Ute Bock vor allem eine großzügige Spende von den Organisatoren des Bock Ma's Festivals.
3000 BesucherInnen machten an drei Tagen im August 2006 das Festivalgelände auf der Altwartenburg in Timelkam "unsicher". Das "Bock Ma's"-Festival versteht sich nicht nur als Benefizfestival, sondern möchte vor allem ein klares Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung gegenüber Flüchtlingen setzen.
Geld für Menschen in Not
Schließlich konnte der Reinerlös des "Bock Ma's" Benefizfestivals in der Höhe von 15.200 Euro während der Weihnachtsfeier des Flüchtlingsprojektes an Frau Ute Bock überreicht werden. Zudem wurde der Gewinn des Benefizkabaretts mit "Sauraumpfa" im Zuge der Landesausstellung in Ampflwang an Ute Bock gespendet. Mit diesem Geld sorgt Bock dafür, dass jenen Menschen geholfen wird, die es am meisten brauchen. Ihr Projekt unterstützt Asylsuchende bei rechtlichen Fragen im Rahmen des Asylverfahrens und bietet psychologische Betreuung.

3. Jänner 2007 - Rundschau Vöcklabruck
Benefiz / Festival soll's auch heuer geben
"Bock Ma's" brachte 15.200 Euro Reinerlös
Timelkam/ 2005 waren es 5.500 Euro, die beim Benefizfestival "Bock Ma's" erwirtschaftet wurden, nicht weniger als 15.200 Euro waren es 2006. Der Reinerlös des "Bock Ma's" Benefizfestivals kam auch diesmal dem Flüchtlingsprojekt von Ute Bock zugute. Ihr wurden kürzlich die 15.200 Euro durch das Sozialforum Freiwerk überreicht. Zudem wurde der Gewinn des Benefizkabaretts mit "Sauraumpfa" im Zuge der Landesausstellung in Ampflwang an Ute Bock gespendet. Die engagierte Wienerin sorgt mit diesem Geld dafür, dass jenen Menschen geholfen wird, die es am meisten brauchen. Ihr Projekt unterstützt Asylsuchende bei rechtlichen Fragen im Rahmen des Asylverfahrens, bietet psychologische Betreuung und hilft bei der Lösung verschiedenster Alltagsprobleme. "Zu 99 Prozent wird es auch 2007 wieder ein Bock Ma's Festival geben", verspricht Richard Schachinger vom Sozialforum Freiwerk. Einmal mehr soll am letzten Augustwochenende auf der Altwartenburg in Timelkam nicht nur die Vöcklabrucker Kulturlandschaft nachhaltig belebt, sondern auch ein klares Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung von Flüchtlingen gesetzt werden.

2. Jänner 2007 - OÖN
Timelkam. Die 15.200 Euro, die beim Benefizfestival "Bock Ma's" auf der Altwartenburg als Reinerlös erzielt wurden, haben die Veranstalter des Dreitages - Festivals jetzt in Wien Ute Bock für ihr Flüchtlingsprojekt überreicht.

31. August 2006 - OÖN:
Bock Ma's-Festival hatte heuer 3000 Gäste TIMELKAM. Ute Bock persönlich war in diesem Jahr beim Benefizfestival für ihr Hilfsprojekt dabei. Auf der Burgruine Altwartenburg haben 20 Bands für 3000 Besucher gespielt.
Doppelt so viele Gäste als beim Premierenfestival im Vorjahr besuchten das Benefizfestival Bock Ma's, das 150 ehrenamtliche Helfer ermöglichten. 1200 campten auch auf dem Gelände, darunter Deutsche, Italiener, Tschechen und Briten. Das Festival, das ein Asylantenprojekt von Ute Bock in Wien unterstützt, besuchten kostenlos auch zwei Dutzend Asylwerber aus dem Bezirk.
Festivalatmosphäre brachten nicht nur die 20 Bands mit HipHop-Musik bis Jazz ins Burg-Areal, sondern auch teilnehmende Organisationen wie Klimabündnis OÖ, Atomstopp, ATTAC, Young Amnesty oder Südwind. Die Gäste versorgten sich mit Informationen genauso wie mit fairen Produkten. Oder sie labten ihren Geist bei der Hängemattenlesung, die von jungen kritischen Schriftstellern aus Salzburg angeboten wurde. Besonders freuten sich die Organisatoren, drei Sozialvereine des Bezirks Vöcklabruck vereint im Sozialforum Freiwerk, über den Besuch von Ute Bock. Die Festivalbesucher umlagerten sie derart, dass sie schließlich in einem Interview auf der Hauptbühne über ihr Flüchtlingsprojekt und ihr Engagement für Asylwerber berichtete.

24. August 2006 - OÖN:
Bock Ma's eröffnet heute Campingplatz
TIMELKAM.Für die Gäste von weiter her wird für das Benefizfestival auf der Altwartenburg heute der Campingplatz eröffnet. Bock Ma's startet morgen ab 14 Uhr mit Workshops und Bands zum Marathonwochenende.
Am Wochenende wird auf der Altwartenburg so richtig "angebockt". Die Burgruine ist von Freitag bis Sonntag Schauplatz des Bock Ma's - Benefizfestivals 2006 mit 20 Bands, einer DJ Area, zahlreichen Workshops und Infoständen unter dem Motto "Klimakultur und Kulturklima". Das Festivalprogramm, das drei Kulturvereine der Region Vöcklabruck (vereint im Sozialforum Freiwerk) nun schon zum zweiten Mal auf die Füße gestellt haben, ist ab Freitag auf der Burgruine in einem Folder oder im Internet unter www.bockmas.at nachlesbar. Fest steht, dass die Besucher die Qual der Wahl haben werden. Denn ob man einer der 20 Bands mit den Headlinern „Mono & Nikitaman“, „Dr. Woggle and the Radio“, „She Male Trouble“ oder „Hörspielcrew“ zuhören will oder einer Hängemattenlesung lauscht steht genauso frei zur Auswahl, wie das Kosten von Fairtrade- und Bioprodukten an den zahlreichen Ständen. Der Erlös des Festivals geht an Ute Bock, die in Wien seit Jahren obdachlose Asylwerber unterstützt. Beim Festival haben deshalb auch Asylwerber freien Eintritt.

23. August 2006 - Rundschau Vöcklabruck:
FESTIVAL: Auf der Burgruine heißt's schon bald "Bock 'n' Roll"
Bock Ma's legt los!
TIMELKAM / Kommendes Wochenende wird auf der Altwartenburg in Timelkam so richtig "angebockt", denn dann ist es endlich so weit: Vom 25. bis 27. August wird die Burgruine Schauplatz des "Bock Ma's - Benefizfestivals 06" und bei 20 Bands, einer DJ- Area, zahlreichen Workshops und Infoständen ist eine etwaige Vorfreude nicht unbegründet. Die BesucherInnen des Dreitagesfestivals stehen allerdings vor der Qual der Wahl. Denn ob man einer der 20 Bands mit den Headlinern „Mono & Nikitaman“, „Dr. Woggle and the Radio“, „She Male Trouble“ oder „Hörspielcrew“ die Ohren schenken will oder lieber einer Hängemattenlesung lauscht steht jedem genauso frei wie das Kosten von Fairtrade- und Bioprodukten oder das Erüben der Kunst des Jonglierens! Auf jeden Fall sind die Abschlussarbeiten auf dem Festivalgelände am Laufen und dem Festival zugunsten des Flüchtlingsprojektes von Ute Bock steht nichts mehr im Wege. Der Campingplatz auf der Burg wird am Nachmittag des Vortages (Donnerstag, 24.8.) aufgesperrt und all jene die noch keine Karten haben, sollten schnell die Vorverkaufsstellen aufsuchen! Die genauen Timetables der auftretenden Festivalacts und des Rahmenprogramms sind unter www.bockmas.at zu finden!

23. August 2006 - Tips
Bock 'n' Roll auf der Burg
TIMELKAM. Kommendes Wochenende wird auf der Altwartenburg in Timelkam so richtig "angebockt", denn dann ist es endlich so weit: Vom 25. bis 27. August wird die Burgruine Schauplatz des "Bock Ma's - Benefizfestivals 06" mit 20 Bands, einer DJ- Area, zahlreichen Workshops und Infoständen. Die Besucher des Dreitagesfestivals stehen vor der Qual der Wahl. Denn ob man einer der 20 Bands mit den Headliners "Mono & Nikitaman", "Dr. Woggle and the Radio", "She Male Trouble" oder "Hörspielcrew" die Ohren schenken will oder ob man einer Hängemattenlesung zulauscht steht genauso frei zur Auswahl wie das Kosten von Fairtrade- und Bioprodukten oder das Erüben der Kunst des Jonglierens. Weitere Infos unter www.bockmas.at.

13. August 2006 - OÖN S.33
Zitat: Bock Ma's wieder einmal
Schon zum zweiten Mal wird die Burgruine Altwartenburg in Timelkam Schauplatz des einzigartigen Kulturprojekts Bock Ma's. Am letzten Augustwochenende werden nicht nur 20 Bands für den guten Zweck auf der Bühne stehen, sondern die Gäste werden auch an Workshops teilnehmen, sich biologisch und fair laben und über Klimaschutz- und andere Projekte informieren können.

Mit dem Benefizfestival unterstützt die Initiative des Sozialforums Freiwerk das Flüchtlingsprojekt von Ute Bock, einer gebürtigen Linzerin, die in Wien obdachlose Asylwerber betreut. Sozialforum Freiwerk, das sind drei Kulturvereine aus der Region Vöcklabruck, die im vorigen Jahr erstmals mit Bock Ma's auf sich aufmerksam gemacht haben.

"Wir wollen jungen Menschen die Möglichkeit geben, sich sozial und kulturell zu engagieren", sagt Obmann Michael Schumer. Mit 1500 Besuchern, 130 ehrenamtlichen Mitarbeitern und 5500 Euro für Ute Bocks Flüchtlingsprojekt ist ihnen das 2005 auch sehr gut gelungen. Schnell stand fest, dass es eine Neuauflage geben muss.

Bock Ma's die Zweite wird ein richtiges Integrationsfest, mit verschiedenen Kultur- und Musikrichtungen und generationsübergreifenden Angeboten. Der Punkfan kommt genauso auf seine Kosten wie Jazzinteressierte.

Klimabündnis OÖ und befreundete Organisationen kommen mit Infoständen. "Flüchtlings- und Klimaprobleme sind globale Probleme, die man im gemeinsamen Kontext sehen muss, sagt Norbert Rainer vom Klimabündnis OÖ.

Genaue Infos zum Festival unter www.bockmas.at

9. August 2006 - FALTER Stadtzeitung Wien - S.54
Zitat:Bock Ma's Benefiz
Auf der Burgruine Altwartenburg in Timelkam (Bezirk Vöcklabruck) veranstaltet das Sozialforum Freiwerk zwischen 25. - 27. August zum zweiten Mal das Benefizfestival Bock Ma's. Der Erlös (letztes Jahr waren es 5500 Euro) soll wieder dem Flüchtlingsprojekt von Ute Bock zugute kommen, die obdachlose Asylsuchende in Wien unterstützt. Auf der Hauptbühne sind an den drei Tagen insgesamt zwanzig Bands zwischen Punk und Reggae, Rock und Jazz zu hören; die HipHopper Hörspielcrew sind ebenso vertreten wie das von seinen "Schispringerliedern" her bekannte Singer/Songwriter Duo Christoph und Lollo. Auf einer zweiten Bühne legen DJs Drum 'n' Bass, Dancehall und Techno auf. Und im Rahmenprogramm gibt's Kleinkunst aus der Region und Informationsstände von einschlägigen NGOs wie ATTAC oder Young Amnesty. Der Dreitagespass kostet im Vorverkauf 29 Euro, Asylsuchende haben freien Eintritt.
Information: www.bockmas.at

9. August 2006 - Rundschau Vöcklabruck - S.11 + Foto
Zitat:
FESTIVAL/ Benefiz-Festival mit viel Musik, Kleinkunst, Workshops und Infoständen Bock Ma's auf der Burg TIMELKAM/"Bock Ma's!" - Der Titel klingt ebenso auffordernd wie viel versprechend: Vom 25. bis 27. August ist die Burgruine Altwartenburg in Timelkam wieder Schauplatz eines der wohl vielfältigsten Festivals im Bezirk. Beim "Bock Ma's" wird volles Programm geboten. Zwanzig Bands, DJ Area, Kleinkunst, Workshops und Infostände haben die Organisatoren des einzigartigen Kulturprojektes im Gepäck. Dahinter steckt das seit zwei Jahren bestehende "Sozialforum Freiwerk", ein Zusammenschluss dreier Kulturvereine aus der Region Vöcklabruck.

Kulturprojekt für junge Leute
"Wir wollten ein Projekt ins Leben rufen, welches jungen Menschen die Möglichkeit gibt, sich sozial und kulturell zu engagieren", erklärt Obmann Michael Schumer die Beweggründe. 130 ehrenamtliche MitarbeiterInnen krempelten bereits im Vorjahr die Ärmel hoch, 1500 BesucherInnen wurden bei "Bock Ma's" 2005 gezählt. Dabei geht's bei diesem Festival eigentlich nicht um den, sondern viel mehr um die Bock - Ute Bock nämlich. Die lebt in Wien, leitet dort ein Flüchtlingsprojekt für obdachlose Asylsuchende und wurde für ihr soziales Engagement schon mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem UNHCR Flüchtlingspreis. 5500 Euro brachte das vorjährige "Bock Ma's" für das Projekt der 64-jährigen ein.
Auf ihre Gagen verzichten die Mitwirkenden beim Benefizfestival auf der Altwartenburg, Abwechslung ist beim mehrtägigen Fest garantiert. Punk, Reggae, Rock und Jazz: Musikfans kommen in jedem Fall auf ihre Rechnung. Neben Liveacts aus der regionalen Kleinkunstszene dürfen auch Infostände und Workshops - etwa von "Young Amnesty" oder "ATTAC" - nicht fehlen. Mit ins Boot geholt werden konnte die Initiative "KlimaKultur-Kulturklima" des Klimabündnisses OÖ und des Landes OÖ. Infostände, beispielsweise zu den Themen fairer Handel und Klimaschutz, wird's ebenso geben wie ein hochwertiges Bio Buffet. "Damit wollen wir aufzeigen, dass ein Beitrag für ein besseres Weltklima durchaus angenehm und wohlschmeckend ist", so Norbert Rainer vom Klimabündnis. Wer also Appetit auf Abwechslung und keinen Bock auf Langeweile hat, der ist mit einem "Bock Ma's" Ticket bestens beraten. Der Dreitages-Pass ist im Vorverkauf um nur 29 Euro zu haben, mehr dazu unter www.bockmas.at.

(Foto)
Bock auf soziales Engagement: das junge "Bock Ma's" Projektteam vom Sozialforum Freiwerk

9. August 2006 - Vöcklabrucker Tips - S.24 + Foto
www.tips.at/pdf/TIV_32_TIV_24v48.pdf
 

Quick Links

 

  ## Ticketinfo ##


  ## Line Up Bands ##


  ## Line Up DJ/DJanes ##


  ## Kulturprogramm ##


  ## Festivalgelände ##


  ## Anfahrt ##


Newsletter


E-Mail:


Programm

Sponsors and friends

                                           
        
            
     
          
       

Ute Bock's refugee project

acts